Kategorien

Notennamen

Die Notennamen der Stammtöne (weiße Klaviertasten) heißen:

C – D – E – F – G – A – B (H) – C

In Deutschland nennen wir das B (leider) H. In englischsprachigen Ländern und in den Niederlanden wird die Bezeichnung B verwendet, man orientiert sich folglich am Alphabet, was das Notenlernen für Anfänger erleichtert. In romanisch sprachigen Ländern (z.B. Italien, Spanien und Frankreich) verwendet man entweder die angelsächsische oder die romanischen Notennamen:

Do – Re – Mi – Fa – So – La – Si

Von den 12 Halbtönen einer Oktave sind damit 7 Töne beschrieben. Für die fehlenden 5 Töne werden Vorzeichen (# Kreuzchen und b Bechen) verwendet, mit denen die 7 Stammtöne um einen Halbton abgesenkt (b) oder um einen Halbton angehoben werden können (#).

Eine Erläuterung der Vorzeichen findest Du auf der Seite Vorzeichen.